Flexible Hilfen

Die flexible Hilfe ist eine Unterstützung in enger Anlehnung an die sozialpädagogische Familienhilfe.

Im Unterschied zur sozialpädagogischen Familienhilfe hat eine flexible Hilfe das Ziel, eine bestehende Kindeswohlgefährdung abzuwenden.

Flexible Hilfen werden meist von 2 pädagogischen Fachkräften im Tandem durchgeführt, die Kontakte finden im häuslichen Umfeld der Familie statt.

Mögliche Aufgaben einer flexiblen Hilfe:

  • Krisenintervention innerhalb der Familie
  • Aufarbeitung einer Kindeswohlgefährdenden Situation
  • Stärkung der Erziehungskompetenzen
  • Erschließung von Ressourcen im Sozialraum

Rechtliche Grundlage:

§§ 27/31 SGB VIII

Zielgruppe:

Familien oder Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern